Landschaft

Natur und Landschaft sind unverzichtbar in unseren Siedlungsgebieten. Sei dies in Form von Stadtparks in stark besiedelten Gebieten oder Naherholungsgebieten in weniger kompakten Agglomerationen. Deshalb gilt es, die offene Landschaft in ihrer Funktion als Raum für Naherholung, Aktivität aber auch als siedlungsgliederndes Element zu erhalten und vor Überbauung freizuhalten. 

Freiraum Projekt Diepoldsauer Schleife
Beim Projekt "Diepoldsauer Schleife" zeigt sich, wie die Umsetzung im Zusammenhang mit Projekten für das Agglomerationsprogramm funktionieren soll. Dieses vom Verein Agglomeration angestossene Projekt wurde Ende 2017 von den Gemeinden zur Weiterbearbeitung übernommen. Im Fokus des Projektes steht die Abstimmung von Natur- und Naherholungsnutzung. Ziel ist es, über gemeinsame Nutzungsregeln langfristig in ein grenzüberschreitendes Gebietsmanagement zu kommen. Beteiligt sind die Gemeinden Diepoldsau, Lustenau, Hohenems, Altach und Mäder.

Die Gemeinden haben im Frühjahr 2018 mit der Umsetzung begonnen. In einem ersten Schritt wurden die vorhandenen Informationen / Qualitäten und Angebote zum Gesamtgebiet zusammengetragen und auf einer Übersichtskarte verortet. Der Infoflyer „Natur- und Erholungsparadies Alter Rhein“ wird im Frühjahr 2019 publiziert und entsprechende Infopulte sind in Planung. 

Zusammenarbeit mit Organisationen
Der Verein Agglomeration Rheintal arbeitet eng mit den Verantwortlichen beim Hochwasserschutzprojekt Rhesi zusammen um zu gewährleisten, dass die Projekte koordiniert und die sich bietenden Synergien genutzt werden können.